Häufigste Fehler, die Materialisierung verlangsamen.

Häufigste Fehler, die Materialisierung verlangsamen.

In meiner 40-jährigen Erfahrung mit bewussten Manifestieren und Materialisieren habe ich gelernt, was wirkt und was nicht, sodass diese meine Erfahrung wahrlich zu einer Wissenschaft geworden ist. Hier teile ich mit Dir die häufigsten Programmfehler im Bewusstsein, die Prozesse verlangsamen oder aufhalten, sowie wie Du sie sofort korrigieren kannst. Heute sprechen wir über die ersten zwei solchen Programmfehlern des Bewusstseins.

Viele sprechen von der Vorstellungskraft, aber ich habe noch niemanden gehört, der die Vorstellungskraft erklärt. Vorstellungskraft ist nicht “träumen” oder “phantasieren”. Wie wir es wissen, solche “Träumerei” bringt keine Resultate. Die Vorstellungskraft ist eine Verwurzelung im Gefühl der gewünschten Realität. Der Zustand des erfüllten Verlangens muss Dir vor-gestellt werden, muss vor Dir stehen, – im Hier und Jetzt, sodass Du das genau so fühlen kannst, wie die Rose die Du in Deiner Hand hältst.

  1. Und hier ist der erste Programmfehler: die meisten Menschen stellen sich ihre Wünsche in der Zukunft vor, “irgendwann” erfüllt. Wenn man träumt, sieht man sich meistens irgendwo weit weg. Leben ist ein Spiegel und das Bewusstsein nimmt diesen Impuls buchstäblich an – “irgendwann”, “irgendwo weit weg” bedeutet nicht jetzt und nicht hier. Das Problem ist, dass in der 4D gar keine Zeit existiert, weil alles geschieht und existiert im Ewigen JETZT, und es wird interpretiert, als etwas was niemals passieren soll, als etwas, was in der Wirklichkeit gar nicht gewünscht ist, weil jede Notwendigkeit immer mit dem Jetzt-Zustand verbunden ist.

Korrektur: alles was Du willst, stelle Dir im Hier und Jetzt vor! Mach “irgendwann” zu JETZT und “irgendwo” zu HIER. Übe solange bis Du Deinen Wunsch oder Dein Verlangen im Hier und Jetzt, in Echtzeit erlebst, fühlst und in diesem Zustand Dich mental bewegst.

2. Jede Wunscherfüllung verursacht eine qualitative Veränderung. Die meisten Menschen machen den Fehler, indem sie mental in ihrem alten, unveränderten Zustand bleiben. Jeder Wunsch ist dafür da, um das Leben zu verändern, es reicher, bequemer, eleganter, spannender und schöner zu machen. Wenn Du keine Veränderung fühlst, dann implizierst Du damit, dass trotz alle Vorstellungen und Techniken die Du übst, Dein Wunsch ist immer noch nicht erfüllt.

Korrektur: Übe immer die mentale Bewegung. Zum Beispiel wünscht Du Dir ein neues Kleid, Anzug, Auto oder Haus. Die mentale Bewegung würde implizieren, dass die Menschen Dich jetzt anders anschauen und wahrnehmen. Vielleicht bewundern sie Dich und machen Dir Komplimente, wie schön Du aussiehst. Vielleicht sind sie neidisch und fragen sich, wie hast Du bloß das alles erreicht? Aber auch Du nimmst Dich anders wahr. Du fühlst Dich anders. Was ist das für ein Gefühl in Deinem Palais oder Penthouse aufzuwachen? Was ist das für ein Gefühl aus Deinem Maybach auszusteigen, wenn alle sich umdrehen und Dich bewundern? Wie sieht die Welt aus der Perspektive, aus dem Fenster Deiner neuen Realität des erfüllten Wunsches aus?

Und hier ist ein sehr wichtiger Hinweis und ein Beweis dafür, dass sobald Du Dich mental bewegst hast, sobald Du Dich im neuen Gefühl Zuhause gemacht hast, geschieht die Materialisierung sofort: Auch wenn Du noch nicht im physischen Besitz des gewünschten Objektes oder Zustandes bist, merkst Du sofort die Veränderung in wie Deine Umgebung auf Dich reagiert. Das ist ein Zeichen für Dich, dass der Prozess hat begonnen und die Materialisierung findet jetzt statt. Wenn Du ruhig im Gefühl des Besitzes, des erfüllten Wunsches bleibst, ohne Dich in den Prozess der Realisierung einzumischen, wird die Verwirklichung in rekordkurze Zeit stattfinden.

Fortsetzung folgt.